HAPPY DAYS


 


 


 


 


 


 


 

Oh, Danny boy, the pipes, the pipes are calling. / From glen to glen, and down the mountain side. / The summer's gone, and all the flowers are dying. / It's you, it's you must go and I must bide.


 


 

Chatwin

Innocent when you Dream. H. Keitel.

crude argument...(Touring vs Latex, 1938).

Cordoama

Cordoama

Shorter, Pastorius,  Hancock

Chemical formula‎: ‎C32H18N8
Molar mass‎: ‎514.55 g·mol−1
CAS Number‎: ‎574-93-6

ChemSpider‎: ‎4445497


 

Wagner Stipendiat Reichow. Klavier, Posaune, Gitarre.


 

Après nous le déluge


 

..dagegen kann ich nichts machen !


 


 

Kenny Wheeler, Bugle


 

Betty came by on her way
Said she had a word to say
About things today
And fallen leaves

Said she hadn’t heard the news
Hadn’t had the time to choose
A way to lose
But she believes

Gonna see the river man
Gonna tell him all I can
About the plan
For lilac time


 

1960 Fender Telecaster with a rosewood fretboard,1966 Epiphone Riviera, Dumble Overdrive Special, serial number 002, Wurlitzer, Korg BX3, Fender Bass, Fibes.


 


 


 


 


 

Sie liefen den Wiesenrain eines umgepflügten Felds entlang, bis sie auf ein Fahrrad stießen, das halb versteckt unter den wuchernden Halmen lag. Belacqua, der einem Fahrrad unter keinen Umständen widerstehen konnte, hielt diesen Fundort für ausgesprochen sonderbar. Samuel B.

Ich verstehe nicht, wie mir in meinem törichten Leben etwas so Ernstes wie das Alter zustoßen kann. Ettore S.


 


 


 

Cassavetes and Falk


 

ustinov more_ustinov

 

a fill : a drummer may fill in the end of one phrase with a sixteenth note hi-hat pattern..

Die Strasse brachte uns wieder zurück. Sie mäanderte einige Meilen den kleinen Fluss entlang und führte uns dann auf eine Höhenlinie, die den Blick freigab auf die leerstehenden Häuser an denen wir kurz zuvor vorbei fuhren : Häuser ohne Hüter. In der Ferne, wo das Tal sich zum Meer hin öffnete, waren Schilfwiesen zu erahnen im blaugrauen Abenddunst. Spuren von Eukalyptus, Kork, Salz und Teer lagen in der Luft. Wir rauchten und lachten, freuten uns an der Musik die uns seit Stunden begleitete. Sie sang leise mit während wir fuhren, sang die spanischen Refrains der Lieder über Corazon und Esperanza : Regalame la silla donde te espere. Ich nahm die kleine Seitenstrasse die weiter hinaufführte, auf die letzte Anhöhe vor der Küstenlinie. Als staubige Piste endete sie zwischen Felsen und Gestrüpp aber mit der erhofften Aussicht. Ich fing an ihr diese kleine Geschichte zu erzählen und stellte den Motor ab. Während ich auf die Pointe meiner Geschichte zusteuerte, öffnete ich die Flasche Douro, die ich an einer der Tankstellen kaufte. Wir waren vielleicht eine halbe Stunde von der kleinen Finca entfernt, in der wir seit ein paar Tagen hausten und wollten bald weiter, nach Norden, nach Coimbra oder so. Sie schien unbeschwert und belohnte mich mit ihrem Lachen und küsste mich. Ich stellte die Musik laut, stieg aus und stellte mich auf, wie wir es kürzlich gelernt hatten und wartete auf sie. Wir tanzten das Lied zu Ende und fuhren los. AF


 


 

Georg Zawinul


 

Die kleine Stadt Verrières kann für eine der hübschesten der Freigrafschaft gelten. Ihre weißen Häuser mit Spitzdächern von roten Ziegeln schmiegen sich dem Hang einer Höhe an, deren wellige Silhouette von den Wipfeln mächtiger Kastanien getragen wird. Ein paar hundert Schritt unterhalb der ehedem von den Spaniern erbauten, heute verfallenen Befestigungen fließt der Doubs. Gegen Norden ist Verrières geschützt durch einen hohen Bergrücken, einen Ausläufer des Juragebirges. Die zackigen Gipfel des Verra sind schon bei den ersten Oktoberfrösten mit Schnee bedeckt. Ein munterer Bach, dem Gebirge entsprungen, durchrauscht das Städtchen und ergießt sich in den Doubs. Stendhal


 

In memoriam and fraternal love : Tilman P.


 

"Der Spiegel sichert eine Metathese der Sichtbarkeit, die gleichzeitig den im Bild repräsentierten Raum und dessen Wesen als Repräsentation berührt. Er läßt im Zentrum der Leinwand das sehen, was vom Bild notwendig zweimal unsichtbar ist. Das ist eine seltsame Art, buchstabengetreu, wenn auch umgekehrt, den Rat anzuwenden, den der alte Pachero seinem Schüler offensichtlich gegeben hatte, als er im Atelier von Sevilla arbeitete: »Das Bild muß aus dem Rahmen heraustreten." Les Mots et les Choses


 

“Mario, what do you get when you cross an insomniac, an unwilling agnostic and a dyslexic?" "I give." "You get someone who stays up all night torturing himself mentally over the question of whether or not there's a dog.” DFW


 


 

 
 

 

"The truth will set you free. But not until it is finished with you.” DFW


 


 


 


 

.. einer Anregung Duchamps folgend, ein Geometriebuch wie ein Hemd in seinem Hinterhof an die Wäscheleine gehängt. »Ein kräftiger Wind aus Westen rannte gegen die Flanken der Berge im Osten an, fegte auf seinem Weg durch Santa Teresa Staub, Zeitungsseiten und herumliegende Kartons vor sich her und brachte Bewegung in die Wäsche, die Rosa im Hintergarten aufgehängt hatte, als würde er, der so junge, so energische und kurzlebige Wind, Amalfitanos Hemden und Hosen anprobieren und in die Unterwäsche seiner Tochter schlüpfen und einige Seiten im Geometrischen Vermächtnis lesen, als wollte er sehen, ob dort nicht etwas stünde, das ihm von Nutzen sein, das ihm die Landschaft der Straßen und Häuser, durch die er galoppierte, erklären oder ihm Aufschluss über sich selbst als Wind geben konnte.« 2666

 


 

Lang ist Die Zeit, es ereignet sich aber Das Wahre. Wie aber liebes? Sonnenschein Am Boden sehen wir und trocknen Staub Und tief mit Schatten die Wälder, und es blühet An Dächern der Rauch... Himmlische nämlich sind Unwillig, wenn einer nicht die Seele schonend sich Zusammengenommen, aber er muß doch; dem Gleich fehlet die Trauer. F.H. Uhland studiert izt Schelling u. Kerner hilft den gefallenen Titanen Hölderlin im Klinikum laxiren und macht ihm einen bösen Kopf. Dadurch will Autenrieth die Poesie u. die Narrheit zugleich hinausjagen.

 


 

 
 
 
 

 


 

Unreadiness. A bare apartment. Torbid daylight. A long black
piano: coffin of music. Poised on its edge a woman's
hat, red flowered, and umbrella, furled. Her arms:
a casque, gules, and blunt spear on a field, sable.
Envoy: Love me, love my umbrella. Giacomo J.


 


 

EI4HUB


 

Wir schießen über den schwarzen Fluß, das flache Wasser ist glatt wie Stein. Kein Schiff, kein Ruderboot ist zu sehen, nicht ein einziges Weiß. Das Wasser ist zerfurcht, aufgebrochen vom Wind. Diese große Meeresbucht ist weit, endlos. Der Fluß ist brackig, blau vor Kälte. Er zieht verschwommen unter uns dahin. Die Seevögel hängen über ihm, sie kreisen, verschwinden. Wir schnellen über den weiten Fluß, ein Traum aus der Vergangenheit. Die Tiefen bleiben hinter uns, der Grund bleicht die Oberfläche, wir jagen an den Untiefen vorbei, an wintergelagerten Booten, verlassenen Stegen. Und auf Flügeln wie die Möwen steigen wir in die Höhe, drehen uns um, blicken zurück.
Der Tag ist weiß wie Papier. Die Fenster sind eisig. Die Steinbrüche liegen verlassen, die Silbermine verschüttet. Der Hudson ist von ungeheurer Weite hier, weit und ruhig. Ein dunkles Land, ein Land der Störe und Karpfen. Im Herbst war er silbern von Shadfischen. Oben zogen die Gänse in langen, sich wandelnden Keilen dahin. Die Flut strömt vom Meer herein.
Die Indianer suchten, so sagt man, einen Fluß, der »in beide Richtungen fließt«. Hier fanden sie ihn. J. Salter